Beiträge von jah

Just let’s stop it!

Kein Naziaufmarsch in Quedlinburg!

Am 23.08.2008 wollen Nazis in Quedlinburg aufmarschieren. Dabei demonstrieren sie angeblich gegen Kapitalismus und präsentieren den “Nationalen Sozialismus” als Alternative zum Bestehenden.

Die nationalsozialistische Ideologie teilt die Welt in einfache Schubladen und versucht, durch Verschwörungstheorien die Ursachen für kapitalistische Globalisierung zu erklären. Der nationale Wahn gipfelte bis 1945 im indutriellen Massenmord von Millionen Menschen, sogenannten “Volksschädlingen”.

Wir werden es nicht hinnehmen, dass Nazis ungehindert ihre menschenverachtende, reaktionäre Ideologie verbreiten. Wir stellen uns den Nazis mit Kreativität und Entschlossenheit in den Weg!

Was kann ich tun?

Es gibt viele Gründe und Mittel, gegen Nazis aktiv zu werden. Im Vorfeld des Naziaufmarsches wird es mehrere Veranstaltungen geben, um sich mit der Ideologie der scheinbar neuen Nazis auseinanderzusetzen. Außerdem kann sich jedeR aktiv an den Protesten gegen den Naziaufmarsch beteiligen.

Bündnis-Demonstration +++ Treffpunkt: 10 Uhr +++ Bahnhofsvorplatz

Neues Projekt im Harz

Checkt das neue Infoportal für den Nordharz!

Lebenszeichen

Diese Seite wird bis auf Weiteres nicht mehr aktualisiert werden. In naher Zukunft werdet ihr an dieser Stelle weiterführende Links zu neu entstandenen Projekten im Harz finden. Diese Seite bleibt vorerst bestehen. Die „Jugendantifa Harz“ als organisierte Gruppe wird es in dieser Form jedoch nicht mehr geben.

Das heisst jedoch keinesfalls, dass wir den Aufbau antifaschistischer Strukturen im Harz aufgeben. Nach 2 Jahren mehr oder weniger erfolgreicher Intervention und vielen neuen Erfahrungen sind wir überzeugter denn je, aktiv gegen Faschismus, Antisemitismus und Rassismus vorzugehen.

Wichtig für die kommende Zeit wird die Frage sein, wie sich ein effektiver antifaschistischer Selbstschutz organisieren lässt. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass es notwendig bleibt, sich unabhängig zu organisieren und nicht auf Polizei und Justiz im Kampf gegen Nazischläger zu zählen.

Auch die weitere Vernetzung im Harz angesichts der hohen Fluktuation („Wegziehquote“) ist zu diskutieren. Mit Blick auf die gewachsenen rechten Strukturen bleibt der Auf- und Ausbau linker Freiräume im Harz wichtiger denn je.

In diesem Sinne:
Bildet Euch – Bildet Andere – Bildet Banden!

Jugendantifa Harz im Februar 2008